Sind Haie in Gefangenschaft depressiv oder nicht ?

In den meisten Aquarien auf der Welt zählen Haie zu den besonderen Attraktionen, die die Unterwasserwelt zu bieten hat. Natürlich ist es faszinierend, diese riesigen Raubfische einmal aus nächster Nähe und von einem sicheren Ort aus zu bewundern. Es stellt sich allerdings immer wieder die Frage, ob Haie für die Haltung in einem Aquarium geeignet sind, oder ob die Tiere hier depressiver oder agressiver agieren als in ihrem natürlichen Lebensraum. Verkürzt die Haltung in Aquarien eventuell sogar die Lebenszeit dieser einzigartigen Geschöpfe?

Unterschiedliche Erfahrungen, je nach Art des Hais

Generell muss man zur Beantwortung dieser Frage differenzieren. Es gibt einige Haiarten, die nicht zu einer Haltung in einem Aquarium geeignet sind. Schlagzeilen macht hierbei immer wieder eine der größten Haiarten, die auf unserem Planeten vorkommen. Der weiße Hai wurde bis zum heutigen Tag noch nie erfolgreich für längere Zeiten in einem Aquarium gehalten. Viele Aquarien mit renommierten Biologen haben sich an diesem Problem versucht und sind allesamt gescheitert, da diese riesigen Tiere meist in den ersten Tagen in Gefangenschaft verstorben sind.

Die Gründe dafür liegen darin, dass ein weißer Hai in der freien Natur einen riesigen Lebensraum hat und dort Strecken von hunderten von Kilometern zurücklegen kann. So sind selbst die enormen Becken in den Aquarien für den weißen Hai winzig,Male_whale_shark_at_Georgia_Aquarium was zur Folge hat, dass das Tier schnell depressiv wird. Ein weiterer Grund ist, dass selbst die beste Wasserqualität in einem Aquarium für dieses Tier nicht ausreichend ist.

In seiner natürlichen Umgebung ist der weiße Hai ein Jäger und erlegt seine Beute selbst. In den Aquarien hingegen besteht lediglich die Möglichkeit zur Fütterung mit bereits toten Fischen, die der Hai in der freien Natur nur in größter Not fressen würde.

Die Größe der Haie ist ein wichtiger Faktor

Je kleiner die in einem Aquarium gehaltenen Haiarten sind, um so erfolgreicher verkraften sie diese Umstellung. Die relativ kleinen Hammerhaie werden mittlerweile problemlos in vielen Aquarien rund um den Globus gehalten.